Straßenleuchte in der Straße Am Veringhof

In den letzten Jahren hat die Straße Am Veringhof u.a. durch die Ansiedlung der beiden Lebensmittelmärkte an Bedeutung zugenommen. Auch unterschiedliche Maßnahmen im näheren Umfeld tragen dafür Sorge, dass der Bereich immer mehr genutzt wird.

Seit Jahren kämpfen Bürger und Politik gegen die zunehmende Parkraumknappheit und die in der Straße Am Veringhof falsch abgestellten Lkws und Pkws. Halteverbotsschilder haben mangels geeigneter Überwachungsmaßnahmen nicht zum Erfolg geführt. Durch die Enge der Straße, die entgegenkommenden Verkehre und die hohe Frequentierung kommt dem Fußweg in diesem Bereich eine besondere Bedeutung zu.

Umso erstaunlicher ist es, dass die Stadt es bisher nicht geschafft hat, die Straßenleuchte i.H. der Hausnummer „3“ korrekt zu versetzen, da sich diese immer noch mitten auf dem Gehweg befindet. Personen sind vielfach gezwungen auf die Fahrbahn auszuweichen, wodurch es immer wieder zu unübersichtlichen und somit zu gefährlichen Situationen kommt.

Der Regionalausschuss Wilhelmsburg / Veddel möge beschließen:

Der Bezirksamtsleiter wird aufgefordert, sich dafür einzusetzen, dass die Straßenleuchte ggü. der Hausnummer „3“ am Gehwegrand versetzt wird, der straßenbaurechtlich zulässig ist und für eine bessere Sicherheit der Verkehrsteilnehmer sorgt.

Der Regionalausschuss wird über die Ergebnisse unterrichtet.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelle Wahlperiode, Anträge abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook