Öffentliches Grabensystem in Finkenwerder endlich vernünftig unterhalten!

Der Regionalausschuss Finkenwerder und die Bezirksversammlung Hamburg-Mitte sowie die Hamburgische Bürgerschaft beschäftigen sich anlassbezogen immer wieder mit dem Pflegezustand des Grabensystems in Finkenwerder. Insbesondere die Gräben, die in die Zuständigkeit der Stadt fallen, aber auch einige private Gräben, befinden sich in einem nicht leistungsfähigen Zustand. Aktuell fällt derzeit insbesondere der Zustand des Ringgrabens im Bereich des ehemaligen Behindertenheims auf. Nach dem Abbruch des Treppenzugangs zum Gymnasium Finkenwerder und im Zuge der Bautätigkeiten ist die reibungslose Be- und Entwässerung in dem Bereich nicht mehr gewährleistet.

Vor diesem Hintergrund beschließt der Regionalausschuss Finkenwerder:

Die Verwaltung wird gebeten, sich bei der zuständige Fachbehörde dafür einzusetzen, dass der oben genannte Bereich des öffentlichen Grabensystems entschlickt, respektive in einen leistungsfähigen Zustand versetzt wird. Der Regionalausschuss wird in der nächsten Sitzung über das Ergebnis informiert.

Dieser Beitrag wurde unter 20. Wahlperiode, Anträge abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
CDU.TV CDU soziale Netzwerke CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag